Dienstag, 19 September 2017
  • '
    '

    Erleben Sie...

  • '
    '

    die Faszination...

  • '
    '

    des Universums...

  • '
    '

    auf der Sternwarte...

  • '
    '

    ...in Dieterskirchen.

Herzlich Willkommen

Liebe Besucher und Sternfreunde,

 

sind Sie auch fasziniert vom Anblick unseres Sternenhimmels?

Wollten Sie schon immer einmal die Planeten oder weit entfernte Galaxien beobachten?

Wir zeigen Ihnen die ganze Schönheit des Universums.

(Dieser Trailer ist zwar in englischer Sprache gehalten; unsere Shows in Dieterskirchen werden aber selbstverständlich auf Deutsch präsentiert.)

 

Login für Mitglieder



  Angemeldet bleiben

   
     

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

 

Astronews.com

  • AG-Tagung: Wissenschaft, Preise und etwas Politik
    Die deutschsprachigen Astronomen treffen sich in dieser Woche in Göttingen zu ihrer jährlichen Herbsttagung. Die renommierte Karl-Schwarzschild-Medaille wurde zu Beginn der Tagung an den Radioastronomen Prof. Dr. Richard Wielebinski verliehen. Am Nachtmittag stellten die Astronomen dann ihre Vision für die Astronomie in Deutschland in den Jahren 2017 bis 2030 vor. (19. September 2017)
  • LBT: Sonnenfinsternis in 100 Spektren
    Die Sonnenfinsternis im August wurde nicht nur von zahlreichen SoFi-Fans verfolgt, sondern auch von professionellen Astronomen. Auf dem Mount Graham im US-Bundesstaat Arizona beispielsweise, wo die Finsternis partiell zu sehen war, nahm man in der Zeit 100 Spektren auf. Die Verdunklung der Sonne durch den Mond erlaubte nämlich einen besseren Einblick in die Chromosphäre der Sonne. (18. September 2017)
  • Ende einer Mission: Abschied von der Saturnsonde Cassini
    Nach mehr als 13 Jahren im Saturnsystem endet heute die Mission der Sonde Cassini: Gegen Mittag wird Cassini in die Atmosphäre des Ringplaneten eintauchen und binnen kurzer Zeit ihre Hauptantenne nicht mehr zur Erde ausrichten können. Nur wenig später wird die Sonde verglühen. Das Cassini-Team hofft, bis zum Schluss Daten gewinnen zu können. (15. September 2017)
  • WASP-19b: Gasriese mit Titanoxid in der Atmosphäre
    In der Atmosphäre des Planeten WASP-19b ist es Astronomen gelungen, mit Titanoxid erstmals ein schwereres Element nachzuweisen. Die Forscher konnten so auch etwas über die Schichtung der Atmosphäre in Erfahrung bringen, die die ferne Welt umhüllt. WASP-19b ist ein Gasriese und umrundet seinen Zentralstern in äußert geringem Abstand alle 19 Stunden. (14. September 2017)
  • Meteoriten: Seltener Meteorit im Museum gefunden
    Wissenschaftler haben an einem ungewöhnlichen Ort einen bislang unbekannten Meteoriten entdeckt - nämlich im Meteorkratermuseum in Steinheim am Albuch. Der Fund stellte sich als äußert seltenerer Brocken heraus und lieferte zudem neue Erkenntnisse zur Entstehungsgeschichte von Steinheimer Becken und Nördlinger Ries. (13. September 2017)

Aktuelles

Stammtisch

Der nächste Stammtisch der Sternenfreunde Dieterskirchen findet am Dienstag, den 10. Oktober im Hexenhäusl in Dieterskirchen statt. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen! Beginn: 19:30 Uhr

Aktuelle Öffnungszeiten

Die Sternwarte Dieterskirchen ist jeden Freitag – im September ab 20:00 Uhr – geöffnet; eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zehntausend

Am 2. August konnten wir auf der Sternwarte während eines Besuchs des Nabburger Vermessungsamtes die 10.000. Besucherin seit der Einweihung im Juli 2014 begrüßen. Herzlichen Glückwunsch!

Sternschnuppenregen

Auch 2017 wären wieder um den 11. August herum die Perseiden - einer der intensivsten Sternschnuppenströme überhaupt - mit über 100 Sternschnuppen pro Stunde zu sehen gewesen. Leider machte uns dieses Jahr das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung

Astronomie im Süden

Im Rahmen der VdS wurde vor kurzem die Regionalgruppe „Astronomie in Süddeutschland“ ins Leben gerufen. Beim ersten Treffen in Neumarkt waren wir natürlich auch mit dabei und konnten mit vielen anderen Sternwarten der Region Erfahrungen austauschen